deutsch I english

Autor: Maren Heinemann

Abstapelanlage mit versenkbaren Geländern für die Automobilindustrie

Das von Gruse entwickelte Hubsystem ist Hauptbestandteil einer automatischen Zuführung zur Reifenmontage in der Automobilindustrie. Der Austausch von Ersatzteilen unter 1 Stunde wird durch Steck- und Schraubverbindungen gewährleistet. Dadurch ist auch eine höhere Verfügbarkeit für den Produktionsfluss gegeben. Die an 2 Seiten versenkbaren Schutzgeländer ermöglichen ein problemloses Beladen mit Gabelstapler oder Handhubwagen. Die volle Kontrolle über das System wird über ein Display im Schaltschrank gewährleistet.

Die Eckdaten der Anlage (bestehend aus 2 separaten Hubtischen):

– jeweils eine Traglast von 1000 kg

– Plattform: 2000×1500 mm

– Nutzhub: 2300 mm

– Endhöhe: 2600 mm

Die unabhängigen Hubsysteme ermöglichen eine permanente Beschickung der nachgeschalteten Montagelinien.

Die leistungsstarken redundanten Hydraulikaggregate ermöglichen selbst bei Ausfall eines Aggregates den Weiterbetrieb beider Hubtische.

Die stabile Führung mittels Diabolo-Rollen der versenkbaren Geländer gewährleisten eine zuverlässige Funktion auch im rauhen Tageseinsatz.

Präzise Mess-Systeme realisiert über Seilzuggeber geben dem System permanent genaue Positionsdaten der Hubtische und versenkbaren Geländer an.

 12.06.2015 Hubtisch, News  Kommentare geschlossen

Hubwagen gesponsert an das WOB Racing Team

Die Firma Gruse Maschinenbau hat im Frühjahr diesen Jahres das WOB-Racing Team, bestehend aus Studenten der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, unterstützt. Gruse hat dem Racing-Team einen Hubwagen zur Verfügung gestellt. Mit diesem Hubwagen kann die ca. 80 kg schwere Batterie problemlos und sicher ein- und ausgebaut werden.

Gruse Maschinenbau wünscht dem Racing-Team für die neue Renn-Saison viel Erfolg.

 30.04.2014 News, Unternehmen  Kommentare geschlossen

Landmaschinen-Ersatzteilverkauf

Gruse hält noch ein großes Lager mit Ersatzteilen für Gruse Landmaschinen vor.

Jetzt großer Abverkauf für Ersatzteile von Kartoffellegemaschinen, Ballenförderer,

Krautschläger und Fräsen.

Auf unserer Website unter Kontakt/Ersatzteilverkauf Landmaschinen finden Sie eine

Auflistung aller vorrätigen Ersatzteile mit Preisen.

Weiterhin steht Ihnen gern als Ansprechpartner Herr Hartmut Fischer aus unserem Hause

zur Verfügung: Tel.: 0049-5154-9510-59 oder per Email: landmaschinen@gruse.de

 22.01.2014 News, Unternehmen  Kommentare geschlossen

Erweiterung des Produktportfolios mit CNC Oberlauffräsmaschine

 

Das Maschinenbauunternehmen Gruse hat zum Jahresende 2013 nochmal seine Vielfältigkeit im Sondermaschinenbau unter Beweis gestellt.

Für einen neuen Kunden aus dem Gießereibereich wurde eine CNC Oberlauffräsmaschine entwickelt und gebaut.

Mit dieser Oberlauffräsmaschine werden die Oberläufe der Oberkästen einer kastengebundenen Formanlage per CNC Programm kundenspezifisch in einer optimalen Qualität gefräst.    

Die Maschine ist bereits in der kundenseitigen Anlage integriert.

 Weitere Details folgen in Kürze.

 17.01.2014 News, Spezial  Kommentare geschlossen

Mähdrescher-Koloss auf Hubtisch

 

Kraft-Akt nach Gruse-Art: Hubtisch stemmt Mähdrescher-Koloss und erntet Beifall

Ein Senegalese wacht über die Qualitätsarbeit „Made in Germany“

 

Groß Berkel (Niedersachsen). 22 Tonnen schwer, 15 Meter lang und 3,50 Meter breit – dies sind die Maße des überdimensionalen Hubtisches, der heute den Maschinenbau-Spezialisten Gruse im niedersächsischen Groß Berkel Richtung Niederlande verlassen hat. Doch bevor der Tandem-Scherenhubtisch das Firmengelände des zur Kraft-Maschinenbau Unternehmensgruppe gehörenden Spezialisten für Hub- und Fördertechnik verlassen konnte, gab es noch einen Kraft-Akt der besonderen Art.

 

Als anschauliche Art der Belastungsprobe wurde dem Hubtisch ein stattlicher Mähdrescher „aufgetischt“. 16 Tonnen wog die Erntemaschine, was der mit einer Wiegeeinrichtung ausgestattete Mega-Tisch so ganz nebenbei wissen ließ. Ist das großdimensionierte Hubsystem für sich genommen schon einzigartig, so ist der Mähdrescher-„Hub“ mit Unterstützung des Coppenbrügger Landmaschinenhändlers Hobein ein weiteres Unikum in der Branche. Ibrahim Jammeh heißt der Gruse-Facharbeiter, der für die Qualitätskontrolle des Unternehmens zuständig ist und nach penibler Überprüfung auch für diesen Hubtisch sein Okay gab. Jammeh ist ein Senegalese, seit fünfzehn Jahren in Deutschland und schon eben so lang bei dem niedersächsischen Maschinenbau-Spezialisten.

 

Der 34 Jahre alte Konstruktionsmechaniker hat in dem mittelständischen Unternehmen, das aus dem Handel und Bau landwirtschaftlicher Geräte hervorgegangen ist, eine gründliche Ausbildung als Konstruktionsmechaniker genossen und wacht heute über den „Made in Germany“-Standard. Er hatte an dem nicht alltäglichen „Roll out“ mit am meisten Spaß, sieht er doch in jedem Auftrag eine Herausforderung. Gruse beherrscht die ganze Palette der Bühnentechnik, hat sogar schon das Celler Schlosstheater mit einer Hubbühne für Theater-Requisiten ausgestattet. Und das jordanische Königshaus mit einer turmhohen Hubvorrichtung im “King Size“-Format.

 

Der jüngste Gruse-Kraftmeier zur cleveren Arbeitserleichterung ist übrigens für ein niederländisches Unternehmen ausgeliefert worden, das Eiersortier-Verpackungsmaschinen herstellt und für den störungsfreien Arbeitsprozess Lastwagen mit bis zu 30 Tonnen Radlast millimeterfein auf die Rampenhöhe seiner Produktionsebene heranführt.

 

Für den Eierverpackungs-Experten war die raumsparende Gruse-Lösung gewissermaßen das „Gelbe vom Ei“ – dafür haben die Gruse-Ingenieure aus der Kraft-Unternehmensgruppe viel Anerkennung geerntet. Vielleicht sind sie dadurch auf ihre Idee mit dem Erntemaschinen-Belastungstest gekommen…

 04.09.2013 Hubtisch, News, Spezial  Keine Kommentare