Coil Handling-Maschinen für Weltmarktführer

Gruse beliefert Kreuztaler Walzwerkanlagenhersteller

Beim Handling von Coils im Schwerlastbereich vertraut der Walzwerkanlagenhersteller Achenbach seit Jahren auf Gruse Maschinenbau.

Für eine Folienschneidanlage des Kreuztaler Systemanbieters hat Gruse vor kurzem mehrere Coil Handling Maschinen geliefert. Die Anlage verarbeitet große Aluminiumfolien-Coils, die abgewickelt, passgenau geschnitten und anschließend wieder auf zwei Spindeln aufgewickelt werden. Beim Abwickeln der Coils sowie beim Handling der Fertigrollen und Leerspulen kommen Maschinen von Gruse zum Einsatz.

Als Technologie- und Qualitätsführer legt Achenbach besonderen Wert darauf, dass eine kontinuierliche Beschickung und ein absolut zuverlässiges Handling gewährleistet ist. Schon seit einigen Jahren nutzt der Anlagenhersteller die Coil Handling Maschinen von Gruse. Im Schwerlastbereich müssen die Maschinen bis zu 20 Tonnen zuverlässig und präzise bewegen, um die Kontinuität der Arbeitsabläufe zu sichern.

Folgende Komponenten hat Gruse für Achenbach konstruiert:

  • 1 Bundhubwagen für das Zuführen der Eingangs-Coils
  • 2 Bundentnahmewagen für das Handling der Fertigrollen
  • 1 Scherenhubtisch mit Tragrollenaufbau, Rollgang und Leerspulenmagazin zum Handling der Leerspulen
  • 1 Arbeitstisch für Messer- und Formatwechsel

Bundhubwagen

Der Bundzuführwagen dient dazu, die Eingangs-Coils auf der Abwicklerseite zwischen Bundablageständer bzw. Bundvorbereitung und Abrollung zu bewegen.

Bundhubwagen BHW 20-8-SO

  • Plattform 1900 x 2170 (Länge x Breite)
  • Nutzhub 850 mm, Endhöhe 1290 mm,
  • Traglast 20.000 kg

Zwei Bundentnahmewagen für das Handling der Fertigrollen

Das Fertigrollenhandling dient dazu die Fertigrollen von den Wickelwellen aufzunehmen und aus der Maschine zu transportieren.

Bundentnahmewagen BEW 12-8-SO (Rechts/Links)

  • Nutzhub 850 mm, Endhöhe 1650 mm
  • Plattform 2340 x 850 mm (Länge x Breite)
  • Tragfähigkeit Heben (G): 12.000 kg
  • für Coils mit 300-1830 mm Durchmesser, 350-2170 mm Breite

Leerspulen-Handling LSH

Die Leerspule wird per Scherenhubtisch aus der Abrollung entnommen und über den angetriebenen Rollgang in ein Leerspulenmagazin transportiert.

1 Scherenhubtisch mit aufgesetztem angetriebenen Rollgang
alternativ: Einfachscherenhubtisch mit Tragrollenaufbau

  • Nutzhub 1500 mm, Endhöhe 2050 mm
  • Plattform 2300 x 1900 mm (Länge x Breite)
  • Tragfähigkeit (G): 3.000 kg (Hülse + Restwicklung)

1 Rollgang

  • Länge 6700 mm
  • Fördergeschwindigkeit ca. 6 m /min
  • gefederter Spulenanschlag am Ende des Rollgangs
  • Kippvorrichtung, die die Leerspule vom Rollgang in das Leerspulenmagazin übergibt

1 Leerspulenmagazin für 2 Leerspulen bzw. Rest-Coils, Länge 2200 mm

Arbeitstisch

Der Arbeitstisch dient zur Aufnahme der Messerkassette, um Messerwechsel oder Formatwechsel vorzunehmen.

Scherenhubtisch ELS 6-8-GI-SO

  • Nutzhub 710 mm, Endhöhe 1110 mm
  • Traglast (F): 6000 kg,
  • Plattform 2260 x 1160 mm (Länge x Breite)