Rufen Sie uns an! Tel.: +49 (0)5154 9510-0

Success Story Fördersystem

SUCCESS STORY

FÖRDERSYSTEM FÜR ZELLMODULMONTAGE

im Auftrag von thyssenkrupp System Engineering GmbH für Automobilzulieferer Fritz Dräxlmaier GmbH & Co. KG

Die Herausforderung

Die Anfrage, die Burkhard Zech von thyssenkrupp System Engineering GmbH im Frühjahr 2018 bekam, hatte es in sich:

Es ging um eine geeignete Fördertechniklösung für die völlig neue Batteriefertigungslinie eines namhaften Automobilherstellers.

Bei der Zell- und Batterieproduktion für Elektrofahrzeuge müssen etwa 1.000 kg schwere Transportbehälter mit Zellmodulen sicher bewegt werden.

Eine Standardlösung gibt es hier nicht. Und so konstruierte Gruse ein System, das sich zukünftigen Anforderungen der Batteriefertigung – einem Wachstumsmarkt – anpassen kann.

Unsere Kunden

thyssenkrupp System Engineering GmbH ist ein Systempartner für die Automobil-, Aerospace- und Batterieindustrie, insbesondere für alle wesentlichen Komponenten der Prozessketten Karosserie und Antriebsstrang in der Automobilindustrie.

Fritz Dräxlmaier GmbH & Co.KG

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer. Das Unternehmen ist führend in den Bereichen Elektrik, Elektronik und Interieur.

Elektro-Mobilität - der Wachstumsmarkt 

Elektromobilität gewinnt zunehmend an Bedeutung. Auch in Deutschland wird die Nutzung von Elektrofahrzeugen zum festen Bestandteil der Mobilitätslandschaft. Damit verbunden sind neue Anforderungen an die Produktionsprozesse in der Metall- und Elektroindustrie, z.B. bei der Fertigung des elektrifizierten Antriebsstranges.

 

Eine Schlüsselkomponente ist in diesem Zusammenhang die Batterie, denn sie bestimmt im Wesentlichen die Leistung eines Elektrofahrzeugs.

Die Zell- und Batterieproduktion stellt die Automobilindustrie vor neue Herausforderungen und befindet sich in Deutschland zurzeit im Aufbau.

Die Lösung

Wir konstruierten zwei Fördersysteme in U-Form, zur Integration in die neue Batteriefertigungslinie.

  • Ketten- und Rollen-Förderer für Zellmodultransportbehälter
  • Ausgelegt für eine Traglast von 1.000 kg
  • Bauhöhe 700 mm
  • Hubsystem zum Heben und Senken der Kettenstränge
  • Reversierbetrieb
  • Indexierung, Ausrichtung und Mechanismus zum Öffnen und Halten des Behälterdeckels
  • ESD-konform
  • Risikoanalyse FMEA
  • Mechanisches Fördersystem inkl. Motoren und Sensorik
  • Leichte Stahlblechkonstruktion mit schwingungs- und stoßfreier Befestigung

Fazit: Sichere Zellmodulmontage für Elektrofahrzeuge

Schweres fördern mit System

"Die Möglichkeit, schwere Lasten schnell, sicher und zuverlässig bewegen zu können, wird in Zukunft noch wichtiger."

Burkhard Zech | Leiter Vertrieb

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sprechen Sie uns an.

Wir beraten Sie gern und führen Sie Schritt für Schritt zu Ihrer maßgeschneiderten Maschinen- und Anlagenlösung.

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!

Ihr Burkhard Zech
mobil +49 174 9248407
E-Mail b.zech@gruse.de

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Kennen Sie schon unser neues Baukastensystem für Fördertechnik?

Gruse entwickelt seit 20 Jahren Hebelösungen im Premiumsegment und zählt zu den Marktführern in Deutschland und Europa. Das Rückgrat der Hubtischproduktion ist ein modulares Baukastensystem, das Gruse ständig weiterentwickelt und inzwischen mehr als 6.000 serienmäßige Kombinationsmöglichkeiten bietet.

Neben Hebelösungen sind die Bereiche Sondermaschinen, Anlagenbau und Fördertechnik in den letzten Jahren besonders stark gewachsen. Aus diesem Grund hat Gruse ein weiteres Baukastensystem entwickelt, für maßgeschneiderte Fördertechniklösungen die systematisch modular konstruiert und gebaut werden können.

Wir senden Ihnen gern die neue Broschüre über unser Baukastensystem Fördertechnik

Was können wir sonst noch für Sie tun?

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

an folgende Postanschrift:

Bitte schicken Sie mir auch ein Prospekt über:

HubtischeHubwagenMaterialhandling


Wir von Gruse sind Maschinenbauer mit Leib und Seele

Wir lieben es, Probleme zu lösen. Auch Ihre. Nehmen Sie uns gern beim Wort und fordern Sie uns.